Präsidium

Hans Jagnow

Präsident


Hans Jagnow ist Präsident des eSport-Bund Deutschland. Er arbeitet seit mehreren Jahren zum Thema Digitalisierung und Netzpolitik im Abgeordnetenhaus von Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter und hat sein Studium der Rechtswissenschaften im Oktober 2017 abgeschlossen. Von 2016 bis 2018 war Hans Jagnow im 1. Berliner eSport-Club e.V. Vorstandsmitglied und hat dort bisher die Kommunikationsarbeit geleitet.

Dr. Fabian Laugwitz

1. Vizepräsident


Dr. Fabian Laugwitz ist Rechtsanwalt mit Sportmanagement-Background und assoziierter Partner der Kanzlei ACT Legal in Frankfurt am Main. Er berät seine Mandanten in allen Bereichen des Wirtschafts- und Sportrechts. Den Fokus im Sportrecht legt er darauf, passgenaue rechtliche Lösungen für die eSports-Welt zu bieten und seine Mandanten insbesondere auch in komplexen Situationen mit rechtlichen wie wirtschaftlichen Lösungen zu unterstützen.

Martin Müller

Vizepräsident


Martin Müller, 34, ist Vorsitzender und Gründungsmitglied des „Magdeburg eSports e.V.“ Der studierte Bauingenieur ist in einem mittelständischen Familienunternehmen tätig. Mit StarCraft und Counter-Strike begann in den 2000er Jahren seine Verbindung zum eSport. Heute setzt sich der Dota-Liebhaber für die Entwicklung des eSport zum Breitensport ein und ist gefragter Referent in diesem Themenfeld.


Daniel Finkler

Vizepräsident


Daniel Finkler ist geschäftsführender Gesellschafter von Berlin International Gaming (BIG). Seit der Gründung von BIG hat sich Club zu einem der erfolgreichsten deutschen Esport-Vereine entwickelt und sich mit zahlreichen respektablen Leistungen rund um den Globus in der Weltspitze etabliert. Innerhalb des ESBD beschäftigt sich Daniel Finkler als Vice President mit der Entwicklung des professionellen Esports in Deutschland und steht im Austausch mit relevanten Stakeholdern im Markt.

Christopher Flato

Vizepräsident


Christopher Flato ist als Head of PR verantwortlich für die globale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ESL, des weltweit größten Esport-Unternehmens. Der gebürtige Kölner studierte Sprachwissenschaften und Journalismus an der Universität Siegen und arbeitete vier Jahre lang in der Sportredaktion des Weser Kuriers in Bremen. Durch die Verbindung mit dem Sport und der Leidenschaft zum Gaming, gründete er 2013 die erste deutsche Esport-Schule Bonjwa und gestaltete die mediale Aufbereitung des Unternehmens, welches heute zu den größten Streamingnetzwerken hierzulande zählt. Bei der ESL hat er in den darauffolgenden Jahren die Medienpräsenz stark geprägt – zunächst in Deutschland und seit 2018 auf einem weltweiten Level. Christopher hat maßgeblich die Pressearbeit des Unternehmens geformt und leitet aktuell die Kommunikationsabteilungen aller ESL Standorte aus dem Headquarter in Köln. Zu seinen primären Aufgabengebieten zählen vor allem die Arbeit mit Journalisten, Krisenkommunikation und die Entwicklung globaler Kommunikationsstrategien.

Kristin Banse

Präsidiumsmitglied für Diversität und Gleichstellung



Finn-Lukas „Don Arts“ Salomon

Präsidiumsmitglied


Hey ich bin Finn oder ihr kennt micht vielleicht auch unter meinem Nickname „Don Arts“. Ich bin 21 Jahre alt und spiele seit 3 Jahren professionell League of Legends.