Mitgliedschaft

Eine Mitgliedschaft im ESBD – eSport-Bund Deutschland e.V. stellt die Voraussetzung für eine sportdemokratische Organisierung dar: ein Verband ist mehr als nur die Summe seiner Mitglieder – und gleichzeitig auf ihre Mitwirkung und ihr Engagement unwiderruflich angewiesen.

Die Mitgliedschaft im ESBD unterteilt sich in zwei Arten:

Die Ordentliche Mitgliedschaft stellt den Regelfall dar und steht dem organisierten eSport – insbesondere eSport-Athlet/innen, Teams, Vereinen, Hochschulteams, Ligen- und Turnierveranstaltern – offen. Sie erlaubt die Teilnahme am Verbandsleben, der sportlichen Eigenorganisierung und den inhaltlichen Beitrag zur Umsetzung der Ziele des ESBD.

Die Fördermitgliedschaft erlaubt eine finanzielle Unterstützung der Ziele und der Arbeit des ESBD und erlaubt dem Verband, nachhaltig seine Aufgaben wahrzunehmen und die sportlichen Rahmenbedingungen des eSports in Deutschland positiv zu gestalten.

Mehr Informationen zu den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für eine Aufnahme in den ESBD finden Sie als kompaktes PDF hier:

    Informationen zur Mitgliedschaft im ESBD (Stand: März 2018)

Wir bitten darum, sich ausführlich mit den Voraussetzungen des Aufnahmeprozesses auseinanderzusetzen und die Informationen zur Mitgliedschaft  vollständig zur Kenntnis zu nehmen, bevor Sie die Mitgliedschaft beantragen. Sie finden die digitale Antragsmaske unter nachfolgendem Link. Wir freuen uns auf Ihren Antrag auf Mitgliedschaft!

Digitales Antragsportal des eSport-Bund Deutschland e.V.